5 Tipps für optimale Umzugsvorbereitung

Stressfrei Umzugskartons packen

Der Umzugstag naht, der Stresspegel steigt? Mit etwas Struktur und ein paar kleinen Geheimtipps werden Sie entspannt in das Abenteuer Umzug starten. Die häufigsten Fehler sind das Überladen und die unzureichende Beschriftung der Kartons. So entstehen unnötig Chaos und Stress am Umzugstag. Nehmen Sie sich unsere 5 Experten-Tipps zu Herzen.


1. Vorher aussortieren

Besonders im Keller sammelt sich über die Jahre vieles an, was zuallererst gesichtet und sortiert werden sollte. Trennen Sie sich bei dieser Gelegenheit von Dingen, die Sie seit Jahren nicht mehr gebraucht haben. Sollten zum Umzugstag dennoch Altlasten übrig sein, kümmert sich Heimerl gern um die umweltgerechte Entsorgung des Sperrmülls. Ein aussortierter Keller ist der Anfang eines jeden Umzugs.

2. Rechtzeitig anfangen

Beginnen Sie spätestens 1 Monat vor dem Umzug damit, alles zu packen, was Sie garantiert in den nächsten Wochen nicht mehr brauchen werden. Das reicht von der Sommer-/ Winterbekleidung bis zu nicht mehr benötigtem Geschirr oder Büchern. Umzugskartons und Verpackungsmaterialien wie Luftpolsterfolie, Packseide, Schutzhüllen usw. stellt Ihnen die Firma Heimerl GmbH auf Wunsch einschließlich Zustellung bzw. Abholung zur Verfügung.

3. Richtig beschriften

Wenn die Kochtöpfe nicht im Badezimmer landen sollen, beschriften Sie möglichst jeden Umzugskarton mit der Nummer des Raumes in der Zielwohnung, in welchen der Karton beim Umzug gestellt werden soll. Das spart Zeit und unnötiges Hin- und Hertragen im neuen Heim. Am besten beschriften Sie die Kartons oben und seitlich, so behalten Sie auch beim Transport den Überblick.

4. Nicht überladen

Packen Sie nicht mehr als 20 Kilogramm in einen Umzugskarton. Dabei sollten schwere Gegenstände als Erstes in den Karton wandern. Obenauf legen Sie nur leichte Dinge oder Kleidung. Als schützendes Füllmaterial nehmen Sie am besten Geschirr- und Handtücher, Packpapier oder Bettbezüge. Jedes einzelne Geschirrteil wird vorsichtig in Packpapier verpackt. Befüllen Sie die Kartons nur zur Hälfte mit Geschirr und Gläsern und polstern Sie etwaige Lücken aus, um ein Verrutschen und Zerbrechen zu verhindern.

5. Der Extra-Karton für den Neustart

Um für den ersten Abend in der neuen Wohnung gewappnet zu sein, packen Sie am besten einen kleinen Extra-Karton. Geben Sie Handtücher, Zahnbürste, benötigte Medikamente, Hygieneartikel, Wechselbekleidung und nach Belieben auch etwas Nervennahrung hinein. Wenn Sie am ersten Morgen in Ihren neuen vier Wänden erwachen und ohne Stress und Sucherei in den Tag starten können, hat sich das Packen des zusätzlichen Kartons bereits gelohnt.

Sie haben den Vorratsschrank voll mit Lebensmitteln? Verbrauchen Sie bis zum Umzugstag so viel wie möglich davon. Halten Sie sich beim Kauf neuer Tiefkühlware zurück und verschließen Sie offene Vorratspackungen fest mit Klebeband. Halten Sie sich für den Umzugstag immer noch mindestens  einen leeren Karton zurück. Häufig bleiben beim Umzug noch Kleinigkeiten in der alten Wohnung zurück, welche zum Schluss noch eingepackt werden müssen. Wenn Sie einen sorgfältig organisierten und logistisch einwandfrei ablaufenden Umzug erleben möchten, sind Sie bei der Firma Heimerl an der richtigen Adresse.

PRIVATUMZÜGE

Weiterlesen

FIRMEN / BÜROUMZÜGE

Weiterlesen

SENIORENUMZÜGE

Weiterlesen

LAGERUNG

Weiterlesen

ÜBERSEEUMZÜGE

Weiterlesen

  Michael Heimerl GmbH
  Römerstraße 14, 80801 München-Schwabing
  Tel: (0 89) 39 50 23

AMÖ MÖ FORM EUROUMZUG