Ummelden nach dem Umzug

Ummelden nach dem Umzug – So einfach geht’s

Wo muss ich mich ummelden und wem muss ich meine neue Adresse übermitteln? Ist der Umzug geschafft, sollten Sie sich zeitnah an die Übermittlung Ihrer neuen Anschrift machen. Neben dem Gang zum Einwohnermeldeamt binnen einer Woche, sollten Sie auch umgehend Ihren Telefon-sowie Stromanbieter kontaktieren. Unsere Checkliste zum Thema „Ummelden nach dem Umzug“ gibt Ihnen einen praktischen Überblick.

Am besten drucken Sie sich die Checkliste aus und haken die Punkte Schritt für Schritt ab. So denken Sie an jede Ummeldung und stehen nicht plötzlich im Dunkeln.

Tipps für die Ummeldung von Auto und Co

Der Weg in eine neue Wohnung ist gepflastert mit viel Bürokratie. Bei der Post können Sie bequem einen Nachsendeauftrag stellen. So geht kein Brief durch die Adressänderung beim Umziehen verloren. Sie haben ein Auto und möchten innerhalb Ihres bisherigen Kfz-Zulassungsbezirks umziehen? Dann gehen Sie zeitnah zur Zulassungsstelle und lassen die neue Adresse in Ihre Fahrzeugpapiere eintragen. Informieren Sie sich am besten vorab, ob diese Ummeldung gleich vom Bürgeramt mit übernommen werden kann. Das spart Zeit und lange Wege.

Auf zum Einwohnermeldeamt am neuen Wohnort

Innerhalb von einer Woche müssen Sie Ihre neue Anschrift beim Einwohnermeldeamt bzw. Bürgeramt bekannt geben. Verpassen Sie diese Frist, müssen Sie mit einem Ordnungsgeld rechnen. Bei einer Überschreitung von mehreren Monaten können das sogar bis zu 500 Euro sein. In Bayern und Köln ist auch eine Ummeldung via Post möglich. Möchten Sie die Änderung Ihrer Adresse auf Ihrem Ausweis von jemand anderem vornehmen lassen, braucht dieser eine schriftliche und von Ihnen unterzeichnete Vollmacht (teilweise sogar beglaubigt). Seit dem 1. November 2015 muss sogar der Wohnungsgeber eine schriftliche Bescheinigung zur Vorlage bei der Meldebehörde ausstellen. Informieren Sie sich am besten vor dem Umzug über die genauen Fristen der Behörden.

Checkliste

Versuchen Sie diese Ummeldungen zeitnah durchzuführen, um das Leben in Ihrem neuen Heim auch gelassen genießen zu können.

  • Einwohnermeldeamt
  • Finanzamt

  • Arbeitgeber

  • Arbeitsamt

  • Freunde, Verwandte, Geschäftspartner

  • Beitragsservice für Rundfunkgebühren (GEZ)

  • Bafög Amt

  • Kfz-Zulassungsbehörde

  • Telefon

  • Internet

  • Kabelanschluss

  • Strom

  • Gas

  • Wasser

  • Heizung

  • Müllabfuhr

  • Krankenkasse

  • Familienkasse

  • Bank

  • Abonnements

  • Vereine

  • Kindergarten

  • Schule

Als zusätzlichen Service bieten wir Ihnen obige Checkliste für die Ummeldung nach dem Umzug auch als PDF zum downloaden und ausdrucken an.

PRIVATUMZÜGE

Weiterlesen

FIRMEN / BÜROUMZÜGE

Weiterlesen

SENIORENUMZÜGE

Weiterlesen

LAGERUNG

Weiterlesen

ÜBERSEEUMZÜGE

Weiterlesen

  Michael Heimerl GmbH
  Römerstraße 14, 80801 München-Schwabing
  Tel: (0 89) 39 50 23

AMÖ MÖ FORM EUROUMZUG