Umzug im Sommer – wie Sie die heiße Umzugsphase am besten meisternUmzug im Sommer

Die Sommermonate sind bei vielen Umzüglern besonders beliebt. Immerhin ist dann meist besseres Umzugswetter als in den anderen Jahreszeiten und viele möchten die Haupturlaubszeit oder die Ferienzeit für den Wohnungswechsel nutzen. Bei all den Vorteilen sollten Sie aber auch die Nachteile des sommerlichen Umzugs bedenken, z.B. hohe Temperaturen und gut ausgelastete Umzugsunternehmen.

Lange im Voraus planen und frühzeitig Umzugsunternehmen beauftragen

Da viele, sofern sie selbst Einfluss darauf haben, ihren Umzugstermin gern in die Sommermonate legen, ist diese Zeit natürlich auch Hochsaison bei den Umzugsunternehmen. Es ist daher für den im Sommer geplanten Umzug umso wichtiger, weit vor dem Umzugstermin Anfragen bei Umzugsunternehmen zu stellen, minimal 6 Wochen vorher.

Noch etwas eher sollten Sie Kontakt aufnehmen, wenn der Umzugstag auf ein Wochenende oder einen Freitag fällt, denn das liegt auf der Beliebtheitsskala bei Umziehenden natürlich ganz oben.

Und: Auch die Entfernung, die für den Umzug zurückgelegt werden muss, hat Einfluss auf die vorausschauende Planung. Je weiter Sie wegziehen, desto eher müssen Sie nach einem Termin fragen. Denn mit größerer Entfernung steigt natürlich auch der zeitliche Aufwand für das Umzugsunternehmen und damit steigen die Anforderungen, den Termin einzuplanen und zu organisieren.

Es kann heiß werden!

Klar – im Sommer ist tendenziell besseres Wetter als in Frühling, Herbst oder Winter. Dafür kann es aber auch sehr heiß werden – nicht nur draußen. Je weiter der Transport, desto wärmer wird es im Umzugswagen. Wärme- bzw. hitzeempfindliches Transportgut sollte also separat transportiert werden, vor allem Nahrungsmittel.

Auch hier gilt: Gut im Voraus planen. Verbrauchen Sie die zu kühlenden Nahrungsmittel möglichst bis zum Umzugstag bzw. bewahren Sie nur das Nötigste auf, das Sie am Umzugstag schließlich in einer Kühlbox transportieren. Denken Sie daran, dass Kühlschrank und Tiefkühler für den Transport abgetaut sein müssen. Die kühlende Lagerung bis kurz vor dem Transport ist also nicht möglich.

Starten Sie so früh wie möglich beim Umzug im Sommer

Um der schlimmsten Hitze zu entgehen, sollten Sie am Umzugstag früh starten. Sprechen Sie sich ggf. vorher noch einmal mit dem Umzugsunternehmen ab, womöglich ist doch ein früherer Start als die angegebene Uhrzeit möglich. Wer unabhängig von einem Umzugsunternehmen umzieht, bzw. nur einen Transporter/Umzugs-Lkw mietet, ist in dieser Hinsicht etwas flexibler und sollte auf jeden Fall einen sehr frühen Start nutzen. Dafür ersparen Sie sich mit der Beauftragung eines Umzugsunternehmens die schweißtreibenden Arbeiten – und das sollte gerade beim Umzug im Sommer nicht unterschätzt werden!

Immerhin müssen Sie bedenken, dass Sie bei besonders hohen Temperaturen nicht die ganze Zeit „durchpowern“ können, sondern mehrere Pausen einlegen müssen, schon allein, um die körpereigenen Wasservorräte aufzufüllen.

An die tierischen und pflanzlichen Mitbewohner denken!

Für Hund, Katze und Co. sind Umzüge ohnehin eine stressige Angelegenheit. Kommen dann auch noch hohe Temperaturen hinzu, ist die Belastung noch größer. Achten Sie also darauf, dass die Haustiere genügend Wasser und während des ganzen Umzugs über ein schattiges Plätzchen bekommen. Lassen Sie die Tiere keinesfalls für längere Zeit im Auto, sondern „verfrachten“ Sie Ihre tierischen Mitbewohner erst kurz, bevor Sie wirklich losfahren, ins Auto.

Fische werden bei hohen Temperaturen am besten in Kühltaschen oder Styroporbehältern transportiert. Weitere Tipps für den Umzug mit Fischen: Der Aquarium Umzug.

Pflanzen müssen für den Umzug im Sommer ausreichend gewässert werden. Wenn möglich, transportieren Sie die Pflanzen bereits vorher selbst ins neue Domizil.

 

Bildnachweis:

© Vasyl – stock.adobe.com

PRIVATUMZÜGE

Weiterlesen

FIRMEN / BÜROUMZÜGE

Weiterlesen

SENIORENUMZÜGE

Weiterlesen

LAGERUNG

Weiterlesen

ÜBERSEEUMZÜGE

Weiterlesen

Michael Heimerl GmbH
  Römerstraße 14, 80801 München-Schwabing
  Tel: (0 89) 39 50 23

Widerrufsbelehrung Cookie

AMÖ MÖ FORM EUROUMZUG